Retro Dungeoncrawler: Continual Light – Swords & Wizardry getestet

Kürzlich hatte ich die Chance mit einigen Freunden das zum „Free RPG Day“ erstellte „Continual Light – Swords & Wizardry“ testen zu dürfen. Hierfür wurden wir vom System Matters Verlag freundlicherweise mit einer gedruckten Version und einigen Charakterbögen ausgestattet.

Bei Continual Light handelt es sich um einen Dungeoncrawler-Retroklon. Viele der Begriffe und Regelmechanismen kennt man noch aus alten D&D Varianten, so dass man sich bei Begriffen Rüstungsklasse, Rettungswurf und Zaubersprüchen pro Tag sofort zuhause fühlt.

Die Erstellung ist gewohnt einfach, wie man es von einem solchen System erwartet. Attribute werden ausgewürfelt, dann folgt die Auswahl dCharakterbogen_Hildegardes Volkes und anschließend eine Klasse. Hier stehen vier Völker zur Auswahl (Elfen, Halblinge, Zwerge, Menschen), sowie vier Basisklassen (Dieb, Krieger, Kleriker, Magier) und eine handvoll Spezialklassen die verschiedene Vor- und Nachteile mit sich bringen (z.B. Assassine, Barde oder Nekromant). Zum Abschluss wählt man noch aus einigen vorgefertigten Ausrüstungspaketen und ggf. den Magierzaubern und schon kann der Spaß beginnen.

Natürlich haben wir auch das beiliegende Abenteuer „Die Höhlen der Fäulnis“ ausprobiert. Auf einer 1w6 Tabelle lässt sich ein zufälliges Gerücht erwürfeln das als Storyaufhänger dienen kann, wir haben uns dennoch für‘s Improvisieren entschieden und kurzerhand beschlossen das unsere Klerikerin Hildegard im Auftrag der Kirche derHoehle_der_Fauelnis Feiern und Feste das schlechte Wasser im nahen Dorf Freundbrunnen untersuchen soll. Ab hier haben wir uns dann relativ strikt an den Dungeonplan, aufgezeichnet auf einer Battlemap die mit dem Erkunden der Helden erweitert wurde, gehalten. Bezüglich der Schwierigkeit des Abenteuers wurden unsere Befürchtungen schnell bestätigt. Selbst mit drei Helden die auf Level 3 starteten, wurde schon im ersten Kampf der erste Held auf die Bretter geschickt. Hier wäre eine Angabe am Anfang des Abenteuer hilfreich gewesen (z.B. etwas wie „für 3-5 Helden mit Gesamtlevel 10-12 geeignet.“).

Ohne zuviel Inhalte des Abenteuer zu spoilern kann ich sagen das wir viel Spaß an den knackigen Kämpfen und mit den verstreuten Fallen hatten und die Länge genau für einen Nachmittag ausgereicht hat. An der ein oder anderen Stelle (Wie genau verwendet man die Monster Begegnungstabelle? Wann und wie steigt das Wasser in der Höhle im Abenteuer?) war es nützlich schon das ein oder andere RPG gespielt zu haben um hier die nötigen Lücken zu füllen. Wer Lust auf eine oldschool Rollenspielsession hat und Continual Light noch nicht ausprobiert hat, sollte sich eine Kopie (z.B. hier als PDF) besorgen und die Freunde für einen nostalgischen Abend einladen. Spaß und Würfelgeklapper garantiert!

Beste Grüße und Game on,

Jaro

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s